Elektrische Energie

Galvanischer Isolator

Zinc Saver – Galvanischer Isolator

Jahrelang sind wir ohne gesegelt, kannten noch nicht einmal die Problematik: Das Europäische Komitee für Normung hat eine Richtlinie vorgelegt, der zufolge der Landschutzleiter mit der negativen Gleichstromerdung der Yacht verbunden werden muss und damit auch Motor, Ventile und Rumpf. Aufgrund der Verbindung zwischen Schutzleiter und der negativen Gleichstromerdung kann es zu einem galvanischen Ausgleich zwischen der Nachbaryacht, der Marina oder anderen Bauten im Wasser und des eigenen Bootes kommen. 

Ist die eigene Yacht gut durch Anoden geschützt, leisten diese über den Landanschluss einen Schutz für all diejenigen, die keine Anoden nutzen. Sind die eigenen Anoden verbraucht oder nicht ausreichend, kann Korrosion am Unterwasserschiff gravierende Schäden verursachen. 

Hier hat man nun zwei Möglichkeiten. Entweder man verzichtet auf Landstrom oder nutzt diesen nur kurzzeitig (Stecker ziehen!) oder man verwendet einen Trenntrafo bzw. einen galvanischen Isolator. 

Der in ATHENE verbaute galvanische Isolator von Allpa hebt durch Dioden die Schwellspannung auf 1 Volt an. Diese ‘Barriere’ ist hoch genug, um die Potenzialdifferenz zwischen Metallen zu unterbrechen; die Anoden schützen das eigene Schiff. Höhere Spannungen wie 230 Volt fließen ungehindert und beeinträchtigen den Schutzleiter in seiner Funktion nicht.